westticket Gutschein



>> Programm zum Downloaden

Erzählcafé im Stadtmuseum:
Das Frühjahrsprogramm


Das Erzählcafé "Lebendige Geschichte" im Kultur- und Stadthistorischen Museum geht bereits ins vierte Jahr, die beliebten Sonntagsveranstaltungen von Projektleiterin Kornelia Kerth-Jahn sind eine kleine Tradition geworden. Autorinnen und Autoren, aber auch Menschen, die ihre persönliche Biografie in Texten, szenischen Lesungen oder Musik aufarbeiten und präsentieren, finden in der "Mercatorwerkstatt" eine Bühne und ein Publikum!

Zu den Terminen:

Am Sonntag, 8. Februar 2015, 15 Uhr, startet die Reihe mit biografischen Kriegs- und Nachkriegsgeschichten von Frauen aus der Düsseldorfer Schreibgruppe "Schreibzeiten" unter dem Titel "Dem Neuen entgegen leben".

Im Rahmen der Duisburger Akzente "Heimat" werden zwei besondere Erzählcafés angeboten: Am Sonntag, 8. März 2015, 15 Uhr, zum Internationalen Frauentag, werden sich Verena Meyer und Dorothee Becker auf persönliche Spurensuche ihrer Familiengeschichten begeben. Die szenische Lesung mit Musik "HEIMATlos - die Flucht in mir" setzt sich mit der verlorenen Heimat der Vorfahren, Schlesien und Ostpreußen, auseinander, schildert das Tabu in der Familie und die Auswirkungen auf die nachfolgenden Generationen.

Am Sonntag, 15. März 2015, 15 Uhr, meldet sich der Duisburger Autor Werner Muth mit einer literarischen Reise zu Wort: "Frag nicht nach meinem Heimatort". Er ist unterwegs auf der Suche nach Orten, an denen er sich zuhause fühlt: vom alten Gartenhaus in Duisburg-Marxloh bis zu schattigen Tavernen-Plätzen irgendwo im Süden. Mit Texten von Weggefährten wie Eichendorff, Heine, Henry Miller und vielen anderen im Gepäck! Begleitet wird er vom Musiker Max Florian Kühlem, dessen Songs auch von Duisburg und dem Leben an der Ruhr erzählen.

Und am Sonntag, 3. Mai 2015, 15 Uhr, ist die junge Duisburger Autorin Lütfiye Güzel mit "Let´s go Duisburg" eingeladen, ihre Sicht der Welt zu formulieren. Ihre Poems wurden so beschrieben: Heißes Herz - Coole Sicht - Knappe Sprache - Auf den Punkt! Soeben frisch erschienen ist ihr viertes Buch. 2014 erhielt sie den Fakir Baykurt-Kulturpreis der Stadt Duisburg und in diesem Jahr wird sie vom Kultursekretariat Wuppertal gefördert!

Eintritt zu den Erzählcafés: 4,50 Euro; erm. 2 Euro



Verschenken Sie einen Museumsbesuch!


Hat Ihnen unser Museum gefallen? Haben Sie spannende Geschichten erfahren, ganz besondere Ausstellungsstücke bewundert, Unbekanntes aus dem alten Duisburg entdeckt?
Wollen Sie dieses schöne Erlebnis nur für sich behalten? Erzählen Sie doch Ihren Freunden, Arbeitkollegen und beim nächsten Familientreffen über den gelungenen Museumsbesuch!

oder noch besser:

Geben Sie ihnen allen einen kleinen Schubs, sich selbst einmal hier umzuschauen: Verschenken Sie einen Museumsbesuch! Die attraktiv gestalteten Gutscheine für einen freien Museumseintritt gibt es in zwei Varianten (siehe Muster), sie eignen sich gut als kleines Geschenk, als Mitbringsel oder als "Lesezeichen mit Hintergedanken", etwas zu einem Buch über Duisburg.

Eintrittskarte für 2 Erwachsene 9 €
Familienkarte 2 Erwachsene und Kinder 10 €

KSM-Newsletter


Mit unserem Newsletter sind Sie immer auf dem Laufenden, was die Veranstaltungen und Ereignisse im Kultur- und Stadthistorischen Museum betrifft. Abonnieren Sie einfach unseren regelmäßig erscheinenden, kostenlosen Info-Service:
>> Newsletter bestellen