Führungen

Führungen

Erleben Sie das Kultur- und Stadthistorische Museum mit einer Gruppenführung. Kombinieren Sie Ihren Besuch mit einem geführten Rundgang durch die spannende und anschauliche Ausstellung zur Duisburger Stadtgeschichte oder in der Mercator-Schatzkammer.

Das Museum hat ein Team externer Gästeführer, die sich in sämtlichen Museumsbereichen auskennen:

Stadtgeschichte, Mittelalter und/oder Neuzeit; Mercator-Schatzkammer; Münzen und Antiken der Sammlung Köhler-Osbahr. Auch in den laufenden Sonderausstellungen sind Führungen möglich.

 

Preise für Gruppenführungen

Dienstag bis Freitag: 40,00 Euro
Samstag, Sonntag, Feiertag: 50,00 Euro
Führungen Kinder u. Jugendliche (6-17 Jahre) und Schulklassen: 35,00 Euro

Führungen sind nur innerhalb der Öffnungszeiten möglich.

Angebote & Infos für Schulen

Themenführungen für Schulkassen in den Dauerausstellungen

  • Von der Steinzeit bis zur Gegenwart

 

Duisburg – die neue Geschichte einer alten Stadt

  • Gerhard Mercator und seine Zeit (Mercator-Schatzkammer)
  • Münzen und Antiken aus der Sammlung Köhler-Osbahr
  • Führungen in den aktuellen Sonderausstellungen

 

Dauer: 90 Minuten
Kosten: Eintritt für Klassen frei, Führungsentgelt 35 €

MuseumsSpaß im Kultur- und Stadthistorischen Museum

Projekttage zur Geschichte Duisburgs mit dem Museumspädagogen Olaf Fabian-Knöpges

Schulklassen von der 3. bis 6. Jahrgangsstufe
Dauer: pro Veranstaltung: ca. 90 Min.
Kosten: 35 Euro pro Gruppe
Termine: jeweils donnerstags um 10.00 Uhr oder 11.30 Uhr

FOLGENDE THEMEN STEHEN AKTUELL ZUR AUSWAHL:

  • Kohle und Stahl
    Industrie vor 100 Jahren: Museumsrundgang
  • Mit Feuerstein und Feuereisen
    Wie man ein Feuer ohne Feuerzeug und Streichhölzer entfacht – mit praktischem Teil
  • Eiszeit – Steinzeit
    interaktive Ausstellungserkundung mit handwerklichem Teil
  • Markt im Mittelalter
    interaktive Ausstellungserkundung mit Rollenspiel im Museum
  • Römer und Germanen
    interaktive Ausstellungserkundung mit Rollenspiel im Museum
  • Wikinger in Duisburg
    interaktive Ausstellungserkundung mit handwerklichem Teil
  • Alles über die Entstehung von Geld
    Handwerklicher Teil: Münzguss aus Zinn zum Mitnehmen
  • Dispargum – Die Wiege Duisburgs
  • In diesem Museumsspass erleben wir in einem Rollenspiel mit Kostüm, wie sich das Christentum gegen den alten Glauben an viele Götter zu dieser Zeit durchgesetzt hat.

Informationen und Anmeldung

Tel: 0203 I 283 2640
ksm-service@stadt-duisburg.de

Materialien aus dem Schulmedienzentrum

Sie möchten Ihren Museumsbesuch vor- oder nachbereiten? Wir haben für Sie mit dem Schulmedienzentrum der Stadtbibliothek Duisburg Medien zusammengestellt, die thematisch zu Ihrem Museumsbesuch passen. Das Schulmedienzentrum bietet Duisburger Bildungseinrichtungen eine Auswahl von audiovisuellen, elektronischen und Print-Medien zur kostenlosen Ausleihe und Nutzung an. Didaktisch aufbereitete Filme mit Begleitmaterialien für Ihren Unterricht werden Ihnen dort gern zur Verfügung gestellt. Auch Spielfilme sind im Medienbestand. In EDMOND erhalten Sie zudem alle Medien online zum Download.

>> Homepage Schulmedienzentrum

>> EDMOND

Zum Downloaden:

>> Filmauswahl des Schulmedienzentrums für die Vor- bzw. Nachbereitung des Besuchs im Museum

Anschrift Schulmedienzentrum

Schulmedienzentrum
Steinsche Gasse 26
47051 Duisburg

 

Öffnungszeiten Schulmedienzentrum

Mo. bis Fr. 8.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 17.00 Uhr
Telefon: 0203 I 283 6798
Telefax: 0203 I 283 6799

Medienberater

Thomas Schwindt
Telefon: 0171 I  167 9373
E-Mail: thomas.schwindt@kt.nrw.de

Kindergeburtstag im Museum

Feiern Sie bei uns Geburtstag mit Workshops wie „Mercators Schreib- und Malschule“, „Mercator feiert Geburtstag“ oder “Kaffee rösten, Mais mahlen und Brot backen wie im alten Peru“.

Infos und Anmeldung unter Tel. 0203 I 283 2640

Wir beraten Sie gerne!

  • Steinzeit
    Alltag in der Steinzeit
  • Römer und Germanen
    Münzen und Amulette gießen
  • Mittelalter
    Markt im Mittelalter (Szenisches Spiel)
  • Peru-Indianer 
    Kaffee rösten, Maisgebäck backen
  • Gerhard Mercator
    Schreib- und Malwerkstatt