Gerhard Mercator und die Enten – Führung, Adventsveranstaltung Mercator-Gesellschaft

So 27. November, 14 Uhr

Führung von Werner Pöhling zu den bisher kaum beachteten Zusammenhängen zwischen Gerhard Mercator und seinem entenartigen Pendant Gerhardus Duckator.

Die DUCKOMENTA® gastiert in Duisburg und zeigt geschnäbelte Werke der Kunst- und Kulturgeschichte. „Gerhard Ducator“ wird erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Aus einer fernen Galaxie erreichten die Enten der DUCKOMENTA® die Erde. Seitdem begleiten sie die Menschen durch die Höhepunkte ihrer Kunst- und Kulturgeschichte und hinterließen auf den bedeutendsten Werken ihre Spuren. Keine Epoche ist vor ihnen sicher: Schnabelgesichtige Entenvertreter finden sich auf Felsmalereien der Steinzeit, auf Zeugnissen antiker Hochkulturen und auf abstrakten Gemälden der Postmoderne – sie scheinen ihre Plattfüße sogar auf den Mond gesetzt zu haben.

ENTlich gerät auch Duisburg in den Blick der außerirdischen Entenspezies. Dabei liegen die Verbindungen doch eigentlich auf der Hand: Neue Horizonte erschließen – darin übte sich ja bereits der Duisburger Kartograf Gerhard Ducator…äh…Mercator im 16. Jahrhundert.

>> mehr Informationen zur Ausstellung

Bitte informieren Sie sich auf unserer Webseite auch noch einmal kurz vor dem Termin, ob die Veranstaltung wie geplant stattfinden kann, da es abhängig von Anordnungen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus zu Veränderungen kommen kann.

Wir geben alles, um Ihnen den Besuch bei uns so angenehm, aber vor allem auch so sicher wie möglich zu gestalten. Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes und die Einhaltung der nötigen Abstände sind daher unabdingbar.

Bitte melden Sie sich vor den Führungen an unter: Tel. 0203 283 2640 oder ksm-service@stadt-duisburg.de.

Wir bitten um Verständnis dafür, dass die Personenzahl bei den Führungen begrenzt ist und es vorkommen kann, dass wir Ihnen keinen Platz mehr anbieten können. Sollte dies der Fall sein, versuchen wir, gut besuchte Führungen erneut anzubieten.