Johannes-Corputius-Platz 1 | 47051 Duisburg | Tel. 0203  283 2640

Zentrum für Erinnerungskultur

Das Zentrum für Erinnerungskultur, Menschenrechte und Demokratie soll an die Geschichte Duisburgs im Nationalsozialismus erinnern. Mit der Auftaktveranstaltung im Mai 2014 hat das Projektteam seine Arbeit aufgenommen. Unter Federführung des Kultur- und Stadthistorischen Museums sowie des Stadtarchivs wird das Zentrum für Erinnerungskultur stufenweise realisiert.

Auf folgender Internetseite finden Sie aktuelle Informationen zum Ansatz, zu den aktuellen Planungen und zu den Ansprechpartnern im Projekt:

www.duisburg.de/erinnerungskultur

Vom 27. November 2018 bis zum 10. Februar 2019 findet im KSM die Ausstellung des Zentrums für Erinnerungskultur, Menschenrechte und Demokratie “Deportiert ins Ghetto – Die Deportationen aus dem Rheinland im Herbst 1941 ins Ghetto Litzmannstadt (Łódź) statt.