Wie Perlen zu Geld werden – Wampum aus Nordamerika

Wie Perlen zu Geld werden – Wampum aus Nordamerika von Dr. Andrea Gropp Üblicherweise trifft man Währungen schon voll ausgebildet an und kann ihre Ursprünge allenfalls vermuten. Beim nordamerikanischen Wampum verhält sich dies ein wenig anders. Zwar kennt man nicht den Ursprung des Wampum selbst, allerdings lässt sich seine Geschichte als Zahlungsmittel historisch gut fassen.…

Der lange Schatten antiker Objekte – Was wissen wir über unsere Exponate?

Teil 5/6: Herkunft: Griechenland In Griechenland ist die rechtliche Situation im Umgang mit Antiken ähnlich wie in den vorangegangenen Beispielen. In den 1820er-Jahren lösten sich die Griechen von der Herrschaft durch das Osmanische Reich und bildeten eine Republik aus. Wie in Lateinamerika war auch hier der neue Nationalstaat früh darauf bedacht, seine Altertümer zu schützen.…

„Der kostbarste aller Edelsteine“ – Salzgelder aus aller Welt

„Der kostbarste aller Edelsteine“ – Salzgelder aus aller Welt von Dr. Andrea Gropp „Auf Gold kann man verzichten, nicht aber auf Salz.“ Den Begriff „Gold“ in diesem Zitat des römischen Staatsmannes und Gelehrten Cassiodor (485–580) könnte man durch zahlreiche Währungen und Wertgegenstände ersetzen. Die meisten von ihnen sind nämlich nicht im eigentlichen Sinne lebensnotwendig, sondern…

Seltsame Spuren…

… in der Ausstellungshalle Die große Halle des Museums wird derzeit für die neue Ausstellung vorbereitet. Um besonders viele Exponate an den Wänden befestigen zu können, erhält der Raum eine vier Meter hohe Vorsatzwand. So verschwinden die bisher sichtbaren Fensterflächen. Die Umbauarbeiten sind bald abgeschlossen. Die Bautätigkeit in der Halle scheint auch für die Hauptdarsteller…

Mercator-Portal online!

Ab sofort steht Ihnen unser neues digitales Mercator-Portal offen! Unter https://www.stadtmuseum-duisburg.de/mercator-digital/ können Sie Spannendes über den „Atlas“ erfahren, mit dem Corputius-Plan durch das Duisburg des 16. Jahrhunderts streifen und weitere Werke Gerhard Mercators erkunden.

Kleine Schnecke mit globaler Bedeutung – Kauris als Zahlungsmittel

Kleine Schnecke mit globaler Bedeutung – Kauris als Zahlungsmittel von Dr. Andrea Gropp Kauris sind Meeresschnecken, die in tropischen Gefilden relativ nahe der Wasseroberfläche, etwa an Küsten und Korallenriffen, leben. Es gibt zahlreiche Unterarten dieser Spezies, doch diejenigen, welche als Zahlungsmittel genutzt wurden (Cypraea annulus und Cypraea moneta), sind vor allem im Indischen und Pazifischen…