Ferienprogramm: Ein Triumphbogen gegen Corona

In der römischen Kaiserzeit entstanden Triumphbögen, wenn große Erfolge errungen worden waren. In vielen kleinen Reliefs wurden die einzelnen Ereignisse dargestellt, die zum Gelingen beigetragen hatten. Derzeit wird eine kleinere Ausgabe eines solchen Bogens vor dem Kultur- und Stadthistorischen Museum gebaut. Mit Hammer und Meißel dürfen Kinder zwischen 8 und 14 Jahren in die Rolle…

Seltsame Spuren…

… in der Ausstellungshalle Die große Halle des Museums wird derzeit für die neue Ausstellung vorbereitet. Um besonders viele Exponate an den Wänden befestigen zu können, erhält der Raum eine vier Meter hohe Vorsatzwand. So verschwinden die bisher sichtbaren Fensterflächen. Die Umbauarbeiten sind bald abgeschlossen. Die Bautätigkeit in der Halle scheint auch für die Hauptdarsteller…

Mercator-Portal online!

Ab sofort steht Ihnen unser neues digitales Mercator-Portal offen! Unter https://www.stadtmuseum-duisburg.de/mercator-digital/ können Sie Spannendes über den „Atlas“ erfahren, mit dem Corputius-Plan durch das Duisburg des 16. Jahrhunderts streifen und weitere Werke Gerhard Mercators erkunden.

Kleine Schnecke mit globaler Bedeutung – Kauris als Zahlungsmittel

Kleine Schnecke mit globaler Bedeutung – Kauris als Zahlungsmittel von Dr. Andrea Gropp Kauris sind Meeresschnecken, die in tropischen Gefilden relativ nahe der Wasseroberfläche, etwa an Küsten und Korallenriffen, leben. Es gibt zahlreiche Unterarten dieser Spezies, doch diejenigen, welche als Zahlungsmittel genutzt wurden (Cypraea annulus und Cypraea moneta), sind vor allem im Indischen und Pazifischen…

Bohrende Blicke

Noch herrscht in der großen Ausstellungshalle gähnende Leere, aber hinter den Kulissen ist der Umbau für die neue Sonderausstellung schon in vollem Gange. Die ersten Exponate sind auch bereits eingetroffen und schauen uns bei den Vorbereitungen kritisch über die Schultern. ENTscheidend ist es jetzt, sich davon nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Am 18.…

Gedenkvideo: In memoriam Alfred Ledermann

  Anlässlich des Internationalen Tages gegen Homophobie, Transphobie und Biphobie erinnert das Zentrum für Erinnerungskultur (ZfE) wieder an Duisburger Biografien. Im Auftrag des ZfE hat der Duisburger Poetry Slammer Abdul Kader Chahin (AK Chahin) einen beklemmenden Text über den Duisburger Alfred Ledermann verfasst, der aufgrund seiner sexuellen Orientierung in der NS-Zeit verfolgt wurde.   Der…