Kultur- und Stadthistorisches Museum Duisburg

Johannes-Corputius-Platz 1 | 47051 Duisburg | Tel. 0203  283 2640

Erzählcafé – Lebendige Geschichte(n): “Duisburg erleben”

Am 23. Juni stellt die Duisburger Journalistin und Autorin Fabienne Piepiora ihr Buch „Duisburg erleben“ im Rahmen des Erzählcafés im Kultur- und Stadthistorischen Museum vor.

Weiterlesen

“Weltensammler, Sinnsucher, Paradiesforscher” – Ausstellung bis zur Extraschicht verlängert!

Seit dem 24. März zeigt das Museum die Ausstellung “Weltensammler, Sinnsucher, Paradiesforscher”.

Aufgrund der positiven Rückmeldungen der Gäste des Museums wurde die Ausstellung bis zum 29. Juni verlängert. Und nicht nur das: Sie erstrahlt zur Extraschicht am 29. Juni als leuchtende Wunderkammer in neuem Glanz!

Weiterlesen

Mitmach-Ateliers mit Kelbassa´s Panoptikum

Wenn die eigene Stadt frei und ungebunden nach den eigenen Bedürfnissen, Wünschen und Träumen entworfen werden könnte, wie sähe sie dann wohl aus? Im Stadtmuseum dürfen Besucherinnen und Besucher am 22. und 23. Juni 2019, jeweils von 13.00 – 16.00 Uhr, ihrer Fantasie freien Lauf lassen und an der Weiterentwicklung der utopischen  „Traumstadt“ mitwirken.

Weiterlesen

Sagenumwoben! Goldstädte, Paradiesorte und ferne Welten

16. Juni 2019 – 26. Januar 2020

Das Kultur- und Stadthistorische Museum präsentiert die Ausstellung „Sagenumwoben! Goldstädte, Paradiesorte und ferne Welten“ und lädt zu einer Reise zu sagenhaften und unbekannten Orten ein.

Den Flyer zur Ausstellung finden Sie hier.

Weitere Informationen zur Ausstellungen finden Sie hier.

 

1. BIG City Trail führte auch durch das Kultur- und Stadthistorische Museum

Am 26. Mai ging in Duisburg ein neues Großereignis an den Start: Der BIG City Trail verbindet den klassischen Stadtlauf mit Sightseeing und dem Erkunden der (eigenen) Stadt. Die Läuferinnen und Läufer führte die Strecke zu besonderen Orten in Duisburg, die besonders sehenswert sind.

Wir freuen uns, dass auch das Kultur-und Stadthistorische Museum Teil der Strecke war und dass zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit genutzt haben, ein “Mittelalter-Selfie” in unserem Haus aufzunehmen.

Eine kleine Bildauswahl steht Ihnen auf dieser Seite zur Verfügung.

Weiterlesen

Das Sommerprogramm 2019 ist da!

Ab sofort ist das Programm für die Monate Januar bis April 2019 hier abrufbar.

“Gesichter unserer Stadt” Veranstaltungen zum Marina-Markt 2019

Unter dem Motto “Gesichter unserer Stadt” startet das Museum mit seinen Veranstaltungen in die Saison 2019. Erleben Sie Duisburgs Vielfalt, Menschen und Geschichten! Kulturschaffende aus Duisburg und der Region zeigen ihr Können.

An den Marina-Markt-Sonntagen ist das Mercatorcafé im Museum von 13 bis 17 Uhr geöffnet. Der Besuch der Ausstellung “Duisburger Stadtgeschichte” und der Veranstaltungen ist kostenlos!

Den Programmflyer für 2019 finden Sie hier.

Erzählcafé – Lebendige Geschichte(n) 2019

Einmal im Monat öffnet das beliebte Erzählcafé im Kultur- und Stadthistorischen Museum seine Pforten. Im Mercatorcafé wird die uralte Tradition des „Erzählens“ gepflegt.

Das Erzählcafé hält in einer Zeit, in der Kommunikation immer häufiger über E-Mail und Mobiltelefone stattfindet, an dieser Tradition fest. Besucherinnen und Besucher sind eingeladen, sich auf abwechslungsreiche und spannende Geschichten einzulassen, die manchmal lustig, manchmal ernst, aber immer authentisch und ansteckend sind.

Das Programm für das 1. Halbjahr ist ab sofort hier erhältlich!

Weiterlesen

Mercator Matinéen 2019

Ab sofort finden Sie das Programm für die Mercator Matinéen 2019 hier

Im 450-jährigen Jubiläumsjahr der Seekarte Mercators, befasst sich die beliebte Veranstaltungsreihe unter dem Titel “Wo bitte geht’s nach China?” mit bedeutenden Kartographen, Abenteurern und Entdeckern.

Seit Januar 2019 gilt jeden Donnerstag „Pay what you want!“ – „Zahl was Du willst!“ im Kultur- und Stadthistorischen Museum!

Donnerstags entscheiden Sie in Zukunft selbst, wie viel Sie für den Museumsbesuch ausgeben können und wollen.

Dies gilt sowohl für die Dauerausstellungen zur Stadtgeschichte und der Sammlung Köhler-Osbahr, als auch für die aktuellen Sonderausstellungen. So wird jedem Besucher, ob mit großem oder kleinem Portemonnaie, der regelmäßige Besuch der Ausstellungen ermöglicht.

Unsere Spendenbox freut sich natürlich über jeden Betrag.