Kultur- und Stadthistorisches Museum Duisburg

Johannes-Corputius-Platz 1 | 47051 Duisburg | Tel. 0203  283 2640

M O S A I K – oder wie sich aus Teilen und Stücken ein Ganzes machen lässt!

Rosenpavillon Marxloh 2010 Foto: Sanfte Strukturen

Do 23. bis So 26.3.2017, 10 bis 17 Uhr  – Internationales Zentrum, Flachsmarkt 15 in Duisburg
„Verschiedenheit bewirkt Lebendigkeit. Dieses und Jenes, Fremdes und Gleiches aus dem Ernst des Spiels geboren. Zeit für Gedanken aus Stücken gelegt. Geschichten des Lebens in Formen gewandelt. Lernen und Wechsel als Umbruch und Übergang“ (www.sanftestrukturen.de).
Mit einem interkulturellen Projekt der Künstlergruppe SANFTE STRUKTUREN beteiligen sich das Kultur- und Stadthistorische Museum, das Kommunale Integrationszentrum und Arbeit und Leben Oberhausen e.V. an den Duisburger Akzenten 2017.

Weiterlesen

Freue Dich und trinke wohl! – Finissage der Sonderausstellung

Ausschnitt aus der „Standarte von Ur“, Bankettszene, ca. 2500 v. Chr. (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Standard_of_Ur_-_peace_side.jpg)

Am kommenden Sonntag (26. März 2017) endet die Sonderausstellung „Freue Dich und trinke wohl!“, in deren Mittelpunkt das antike griechische Trinkgelage steht.

Um 14 Uhr wird Frau Prof. Dr. Astrid Nunn von der Julius-Maximilians-Universität Würzburg einen Vortrag zu den antiken orientalischen Fest- und Feierbräuchen halten. Die Altorientalistin wird unter anderem Musik zu Gehör bringen und von den Trinksitten des Nahen Ostens berichten. Aus dem Orient übernahmen die Griechen zum Beispiel die Sitte, im Liegen zu trinken und zu feiern.

Weiterlesen

Mercator-Matinée: IST WACHSTUM UNENDLICH?

Prof. Dr. Niko Paech

2. April 2017, 11.15 Uhr

Prof. Niko Paech (Carl von Ossietzky Universität Oldenburg) – „Die Illusion vom ewigen Wachstum – Bedingungen und Möglichkeiten einer Post­wachs­tums­öko­no­mie“

Kann es ewiges Wirtschaftswachstum, wie es von Ökonomen und Politikern als Gesetz postuliert wird, überhaupt geben? Die lang gehegte Hoffnung, dass ständiges wirtschaftliches Wachstum durch technischen Fortschritt nach­haltig oder klimafreundlich gestaltet werden kann, bröckelt. Folglich ist es an der Zeit, die Bedingungen und Möglichkeiten einer Post­wachs­tums­öko­no­mie auszuloten.

Mercator-Matinéen →

IMPRESSIONEN ZUM INTERKULTURELLEN FRAUENFEST

Das INTERKULTURELLE FRAUENFEST haben am Sonntag 12. März 2017 über 300 Frauen jeden Alters und verschiedener Herkunft, Alteingesessene und Neubürgerinnen, begeistert gefeiert.
Die Premiere der Afrikanischen Modenschau von der World Africa Initiative Duisburg wurde auf einem Laufsteg im großen Mercatorsaal präsentiert und mit tosendem Applaus der BesucherInnen begrüßt. Die Weltmeisterin im klassischen-orientalischen Bauchtanz Carmina Suliman, sowie der Sing-Nachmittag mit Anja Lerch hat die Augen, Ohren und Herzen erwärmt.

Weiterlesen

Projekt „Junges Museum – Ich zeig´ Dir was“

Das Projekt „Junges Museum – ICH ZEIG´DIR WAS“ erschließt die Dauerausstellung Duisburger Stadtgeschichte im Kultur- und Stadthistorischen Museum für ein junges Publikum.

Dreizehn Jugendliche der Anne-Frank Gesamtschule aus Moers haben sich in diesem Projekt intensiv mit der Ausstellung beschäftigt, haben ihre Lieblingsstücke ausgewählt und stellen es in einem Ausstellungskatalog für junge Leute sowie in einem selbst kreierten App-Rundgang vor.

Weiterlesen

Das Frühjahrsprogramm ERZÄHLCAFÉ Lebendige Geschichte(n) ist erschienen

Das Programm des ersten Halbjahres 2017 startete am Sonntag, 12. Februar 2017 mit dem Titel WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN.

Am Sonntag, 30. April 2017 ist um 15 Uhr ist Frank Zepp Oberpichler mit seinem literarisch- musikalisch Programm EIN GRUBENKIND IM HEARTLAND zu Gast im Erzählcafé. Er liest Geschichten aus seinen gleichnamigen Büchern, zeigt alte schwarz-weiß Fotografien und spielt dazu Gitarre.

Weiterlesen

MuseobilBOX – Museum zum Selbermachen

Das Projekt des Bundesverbandes Museumspädagogik e.V. im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
Im Kultur- und Stadthistorischen Museum werden ab sofort die gestalteten Museobilboxen von zwei ganz unterschiedlichen, geförderten Projekten unter dem Titel „Junges Museum“ präsentiert:
Zum einen haben sich die Kinder der Sekundarschule Rheinhausen und der Kinderbühne Bahtalo rund um das Martinsfest mit dem Thema „Teilen und Solidarität“ beschäftigt und ihre Boxen gestaltet. Groß prangt über den gestalteten Martinsszenen von der Mantelteilung der Schriftzug  ICH TEILE.

Weiterlesen

PROGRAMM FRÜHJAHR 2017

Das neue Programm zu allen Ausstellungen, Veranstaltungen und Führungen des KSM zum Download finden Sie hier:

> Programmflyer Januar bis April 2017

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie > hier

MuseumsSpaß im Kultur- und Stadthistorischen Museum

Hier finden Sie die neuen Termine und Themen für die Projekttage zur Geschichte Duisburgs:

  • Angebote für SCHULKLASSEN und Familien
  • Workshops, Führungen
  • Kindergeburtstage

Weiterlesen

Verschenken Sie einen Museumsbesuch!

Die attraktiv gestalteten Gutscheine für einen freien Museumseintritt gibt es in zwei Varianten (siehe Muster), sie eignen sich gut als kleines Geschenk, als Mitbringsel oder als „Lesezeichen mit Hintergedanken“, etwas zu einem Buch über Duisburg.

Eintrittskarte für 2 Erwachsene 9 €
Familienkarte 2 Erwachsene und Kinder 10 €