Kultur- und Stadthistorisches Museum Duisburg

Johannes-Corputius-Platz 1 | 47051 Duisburg | Tel. 0203  283 2640

Erzählcafé Lebendige Geschichte(n) – EIN GRUBENKIND IM HEARTZLAND

Am Sonntag, 30. April 2017, um 15 Uhr ist Frank Zepp Oberpichler mit seinem Programm „Ein Grubenkind im Heartzland“ zu Gast im Erzählcafé des Kultur- und Stadthistorischen Museums. Zepp Oberpichler liest aus seinen Büchern „Heartzland“ und „Grubenkind“, zeigt alte Fotos aus der Region, spielt auf seiner Gitarre und singt dazu.

Es erwartet sie ein literarisch-musikalischer Parforceritt durch das Ruhrgebiet in der Zeit, als die Bilder noch schwarz-weiß waren. Oberpichler ist immer nahe an den Menschen der Region und fügt seinen persönlichen Tupfer Farbe hinzu.

Weiterlesen

Das rote Hamborn – Politischer Widerstand in Duisburg 1933 bis 1945

Am Sonntag, 7. Mai 2017, bieten wir zwischen 12 und 16 Uhr Kurzführungen, Informationen und Gespräche rund um die neue Ausstellung des Zentrums für Erinnerungskultur an. Eintritt frei!

Duisburg war ein Zentrum des politischen Widerstandes gegen den Nationalsozialismus. Die Ausstellung richtet den Fokus vor allem auf Hamborn und den industriellen Norden Duisburgs. Wir erzählen die Lebensgeschichten von mutigen Frauen und Männern, die sich unter Inkaufnahme von Gefahren an Leib und Leben, gegen das NS-Regime und seine menschenverachtende Weltanschauung gestellt haben.

Die Termine zum Begleitprogramm und die pädagogischen Angebote entnehmen Sie bitte unserem >> Flyer.

Mercator-Matinée: SÜLEYMAN UND DIE MODERNEN OSMANENTRÄUME

7. Mai 2017, 11.15 Uhr – Prof. Yavuz Koese (Universität Hamburg)
„Prächtige Zeiten: Süleyman und die modernen Osmanenträume“

Sultan Süleyman (reg. 1520-1566) gilt bis heute als osmanischer Herrscher par excellence. Seine Herrschaftszeit wird gemeinhin als Blütezeit des Osmanischen Reiches bezeichnet. Im Zuge der kulturellen Rückbesinnung auf das osmanische Erbe in der Türkei wird gerade diesem Sultan und seiner Zeit große Aufmerksamkeit geschenkt. Der Vortrag geht einerseits auf die historische Figur Süleymans sowie seine Zeit ein, andererseits sollen die besonderen Formen der gegenwärtigen Vereinnahmung osmanischer Geschichte diskutiert werden.

Mercator-Matinéen →

„Gesichter unserer Stadt“ Programmreihe zum Marina-Markt

Unter dem Motto „Gesichter unserer Stadt“ startet das Kultur- und Stadthistorische Museum mit seinen Veranstaltungen zur Marina-Markt-Saison (So 16. April bis So 8. Oktober). Erleben Sie Duisburgs Vielfalt, Menschen und Geschichten! An jedem 2. Sonntag von April bis Oktober zeigen Kulturschaffende der Region ihr Können mit Musik, Modenschau, Workshop-Angeboten und geben Informationen zu ihrer Arbeit. Indonesische Angklung-Musik und Flamenco-andalusische Musik erklingen, Workshops Papierschöpfen, Kräuterkunde und „Knochenarbeit“ werden angeboten.

Weiterlesen

DAS MOSAIK am Internationalen Zentrum ist vollendet

In vier Tagen (23. Bis 26. März 2017) haben im Internationalen Zentrum 130 Menschen bei der Entstehung des Gesamtkunstwerkes mitgeholfen. Jeder einzelne hat seinen Mosaikbeitrag geleistet: Sonnen, das Auge gegen den bösen Blick, Palmen, Blumen sind zu erkennen– auch die blaue Blume und viele andere Kreationen: tausende einzelne Mosaiksteinchen haben das Kunstwerk als Ganzes erschaffen.

Weiterlesen

IMPRESSIONEN ZUM INTERKULTURELLEN FRAUENFEST

Das INTERKULTURELLE FRAUENFEST haben am Sonntag 12. März 2017 über 300 Frauen jeden Alters und verschiedener Herkunft, Alteingesessene und Neubürgerinnen, begeistert gefeiert.
Die Premiere der Afrikanischen Modenschau von der World Africa Initiative Duisburg wurde auf einem Laufsteg im großen Mercatorsaal präsentiert und mit tosendem Applaus der BesucherInnen begrüßt. Die Weltmeisterin im klassischen-orientalischen Bauchtanz Carmina Suliman, sowie der Sing-Nachmittag mit Anja Lerch hat die Augen, Ohren und Herzen erwärmt.

Weiterlesen

Projekt „Junges Museum – Ich zeig´ Dir was“

Das Projekt „Junges Museum – ICH ZEIG´DIR WAS“ erschließt die Dauerausstellung Duisburger Stadtgeschichte im Kultur- und Stadthistorischen Museum für ein junges Publikum.

Dreizehn Jugendliche der Anne-Frank Gesamtschule aus Moers haben sich in diesem Projekt intensiv mit der Ausstellung beschäftigt, haben ihre Lieblingsstücke ausgewählt und stellen es in einem Ausstellungskatalog für junge Leute sowie in einem selbst kreierten App-Rundgang vor.

Weiterlesen

Das Frühjahrsprogramm ERZÄHLCAFÉ Lebendige Geschichte(n) ist erschienen

Das Programm des ersten Halbjahres 2017 startete am Sonntag, 12. Februar 2017 mit dem Titel WANDERER ZWISCHEN DEN WELTEN.

Am Sonntag, 30. April 2017 ist um 15 Uhr ist Frank Zepp Oberpichler mit seinem literarisch- musikalisch Programm EIN GRUBENKIND IM HEARTLAND zu Gast im Erzählcafé. Er liest Geschichten aus seinen gleichnamigen Büchern, zeigt alte schwarz-weiß Fotografien und spielt dazu Gitarre.

Weiterlesen

MuseobilBOX – Museum zum Selbermachen

Das Projekt des Bundesverbandes Museumspädagogik e.V. im Rahmen des Förderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
Im Kultur- und Stadthistorischen Museum werden ab sofort die gestalteten Museobilboxen von zwei ganz unterschiedlichen, geförderten Projekten unter dem Titel „Junges Museum“ präsentiert:
Zum einen haben sich die Kinder der Sekundarschule Rheinhausen und der Kinderbühne Bahtalo rund um das Martinsfest mit dem Thema „Teilen und Solidarität“ beschäftigt und ihre Boxen gestaltet. Groß prangt über den gestalteten Martinsszenen von der Mantelteilung der Schriftzug  ICH TEILE.

Weiterlesen

PROGRAMM FRÜHJAHR 2017

Das neue Programm zu allen Ausstellungen, Veranstaltungen und Führungen des KSM zum Download finden Sie hier:

> Programmflyer Januar bis April 2017

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie > hier